Karotten-Leinsamen-Brot

Das saftige Karottenbrot.

Wenn du auf der Suche nach einem saftigen Brot bist, dann ist unser Karotten-Leinsamen-Brot genau das richtige für dich!

Doch nicht nur mit der Saftigkeit kann unser Brot überzeugen, denn aufgrund der enthaltenen Karotten und Leinsamen ist es ein echter „Fitness-Wecken“ und liefert unserem Körper wichtige Bestandteile für unsere Gesundheit.

Karotten sind einer der wichtigsten Nährstofflieferanten, für das Beta-Karotin, welches die Vorstufe des Vitamin D ist. Zudem sorgen die Karotten für die besonders saftige Krumme des Brotes.



Die Leinsamen und das Vollkornmehl liefern uns wichtige Mineralstoffe und Ballaststoffe die sich nicht nur positiv auf unseren Stoffwechsel, sondern auch auf unseren Blutdruck auswirken. Außerdem sind die Leinsamen für die Frischhaltung im Brot verantwortlich, da sie viele Schleimstoffe enthalten und somit das Wasser binden.


Rezept Drucken


ZUTATEN


Vorteig

120g Plattner's Premium Roggenvollmehl

150g Wasser

100g Roggensauerteig „lievito madre"


Quellstück

50g Leinsamen

100g Wasser


Hauptteig

reifer Sauerteig

Quellstück

170g Plattner's Premium Roggenmehl Type 960

75g Plattner's Premium Weizenmehl Type 700 Glatt

75g Plattner's Premium Weizenbrotmehl Type 1600

100g Wasser

11g Salz

10g Plattner's Premium Malzmehl

50g Karotten gerieben


Für die Bestreuung

Roggenschrot



ZUBEREITUNG


VORTEIG

Für den Vorteig den Roggensauerteig „lievito madre", das Roggenvollmehl und das Wasser in einer Schüssel miteinander vermischen und anschließend für 16-18h an einem warmen Ort ruhen lassen.

QUELLSTÜCK

Leinsamen und Wasser miteinander verrühren und anschließend abgedeckt für mindestens 3 Stunden quellen lassen.

HAUPTTEIG

Das Wasser, den aufgegangenen Vorteig und die restlichen Zutaten für den Hauptteig in einer Schüssel miteinander vermengen. Anschließend mit der Küchenmaschine auf langsamer Stufe für 7 Minuten mischen oder mit der Hand ca. 10 Minuten zu einem Teig kneten.

Nach dem Kneten den Teig für 60-90 Minuten zugedeckt bei Raumtemperatur rasten lassen.

Paul´s Tipp:Der Teig sollte ruhig weich und klebrig sein. Damit wird das Brot saftiger und hält sich länger frisch.

AUFARBEITUNG

Nach der Teigruhe den Teig auf einer mit Roggenmehl bestreuten Arbeitsfläche rundwirken und die glatte Seite mit Wasser bestreichen. Danach den befeuchteten Laib in den Roggenschrot eintunken. Danach in ein Simperl mit der bestreuten Seite nach unten legen. Den Laib für weitere 90-120 Minuten aufgehen lassen.

BACKEN

In der Zwischenzeit das Backrohr auf 240° Ober- & Unterhitze aufheizen. Den Laib aus dem Simperl auf das Backblech stürzen, bei Bedarf einschneiden. Nach 20 Minuten die Temperatur auf 210°C reduzieren und das Brot für weitere 20-25 Minuten fertig backen. Das frisch gebackene Brot auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Paul´s Tipp:Gleich nachdem der Brotlaib in den Ofen gegeben wurde, kann man ca. 1/16L Wasser (ca. 1/4 Teetasse voll) direkt am Ofenboden gießen. Wichtig die Ofentür nach dem Aufguss schnell wieder schließen. Somit entsteht ein Dampf, der dem Brot eine schönere Form und Kruste verleiht.




Wir wünschen euch viel Spaß beim Brotbacken und gutes Gelingen!

  • Facebook
  • Instagram

©2020 by Paul´s Brotmacherei