Dinkelvollkornbrot

mit Naturjoghurt verfeinert.

Unser Rezept für das Dinkelvollkornbrot besteht wie der Name schon verrät zu 100 Prozent aus Dinkelmehl und zu einem Großteil sogar aus Dinkelvollmehl. Demnach versorgt uns das Dinkelvollkornbrot mit vielen wichtigen Ballaststoffen, Nährstoffen, Spurenelementen und Vitaminen, die aus dem vollen Dinkelkorn gewonnen werden. Vor allem für unser Immunsystem und Wohlbefinden sowie für unsere Gesundheit sind diese Nährstoffe essenziell.


Aufgrund der feinen Säurenote unterstreicht das Naturjoghurt den leicht süßlichen Charakter des Brotes und rundet den Geschmack somit harmonisch ab. Um energiegeladen in den Tag zu starten, kommt unser Dinkelvollkornbrot gerne gemeinsam mit einem weichem Ei und einem saisonalen Gemüseteller als vollwertes Frühstück zum Einsatz.


Rezept drucken

ZUTATEN


BRÜHSTÜCK

90g Plattner’s Premium Dinkelvollmehl

90g Sonnenblumenkerne

270g kochendes Wasser (100°C)


HAUPTTEIG

320g Plattner’s Premium Dinkelvollmehl

40g Plattner’s Premium Dinkelmehl

70g Naturjoghurt

65g Wasser (25°C)

11g Salz

9g Hefe


BRÜHSTÜCK

Zu Beginn das Wasser für das Brühstück (270g) aufkochen. Anschließend die Sonnenblumenkerne mit dem Dinkelvollmehl verrühren und das kochende Wasser darüber gießen. Die Zutaten rasch mit einem Kochlöffel zu einer Masse verrühren. Das Brühstück zugedeckt auf Raumtemperatur auskühlen lassen (ca. 3-5h).


Paul´s Tipp: Damit das Brühstück schneller auskühlt kann es auch für kurze Zeit in den Kühlschrank gestellt werden.


HAUPTTEIG

Das Brühstück mit den restlichen Zutaten für den Hauptteig in der Küchenmaschine ca. 5 Minuten langsam miteinander vermischen. Danach den Teig für weitere 2 Minuten auf der schnelleren Stufe kneten. Anschließend den etwas klebrigen Teig zugedeckt für ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.


Paul´s Tipp: Der Teig kann ruhig weich und klebrig sein. Damit wird das Brot saftiger und hält länger frisch.


AUFBEREITUNG

Nach der Teigruhe den Teig auf einer mit Dinkelmehl bemehlten Arbeitsfläche langrollen. Die glatte Seite des geformten Teiges mit Wasser befeuchten und in Dinkelflocken tunken. Danach mit dem Schluss nach unten in eine gefettete Kastenform geben und abgedeckt für 40-50 Minuten ruhen lassen.


BACKEN

In der Zwischenzeit das Backrohr auf 240°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Je nach Wunsch das Brot vor dem Backen mit einem gewünschten Muster einschneiden. Danach das Brot in den Ofen (unterster Einschub) geben.

Nach 10 Minuten die Temperatur auf 210°C reduzieren und die Ofentür kurz öffnen damit der Wasserdampf entweichen kann. Das Brot nach 25 Minuten aus dem Ofen nehmen und aus der Kastenform stürzen. Anschließend für weitere 10 Minuten fertig backen, somit bildet sich auf dem ganzen Brot eine kräftige Kruste. Nach dem Backen das frische Brot auf einem Gitterrost auskühlen lassen.


Paul´s Tipp: Gleich nachdem der Brotlaib in den Ofen gegeben wurde, kann man ca. 1/16l Wasser (ca. 1/4 Teetasse) direkt auf den Ofenboden gießen. Somit entsteht ein Dampf, der dem Brot eine schönere Form und Kruste verleiht. Wichtig ist, die Ofentür nach dem Aufguss schnell wieder zu schließen.



Viel Erfolg und Spaß beim Nachbacken!

Paul & Leni