Osterhasen

aus saftigem Briocheteig.

 

Zu Ostern gibt es viele verschiedene Traditionen, vor allem aber auch leckerer Speisen, die jedes Jahr aufgetischt werden. Ob als gemütlichen Start in den Tag beim Osterfrühstück, oder als Abschluss der deftigen Osterjause, das selbstgebackene Briochegebäck darf dabei keinesfalls fehlen. Wir haben uns heuer für kleine Osterhasen aus einem saftigen Germteig mit Rosinen und Hagelzucker entschieden, da sich diese auch hervorragend zum Verschenken eignen. Besonders gut im Osternesterl macht sich der selbstgebackene Osterhase mit einem klassischen roten Osterei, da freuen sich selbst die Großen, wenn sie sich wieder auf die Suche nach dem Besten Versteck machen dürfen.



Rezept drucken

ZUTATEN

für ca. 12 Stück


Briocheteig

550g Plattner´s Premium Weizenmehl 700 Glatt

60g Zucker

8g Vanillezucker

8g Salz

30g Hefe (Germ)

2 Eier

100g handwarme Butter

150g kalte Milch

10g Rum

Abrieb einer ½ Zitronenschale


zum Bestreuen

Ei-Milchgemisch (1 Ei + Schuss Milch + kleine Prise Salz)

Rosinen

Hagelzucker oder gehobelte Mandeln


TEIGZUBEREITUNG

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und für ca. 6 Minuten auf langsamer Stufe kneten lassen. Anschließend den Teig für weitere 4-5 Minuten auf schneller Stufe weiterkneten. Der Teig sollte schön glatt und seidig sein und sich als Ganzes von der Rührschüssel lösen lassen.


Den fertigen Teig nun bei Raumtemperatur zugedeckt für ca. 45 Minuten gehen lassen.


AUFBEREITUNG

Nach der Gehzeit den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und jeweils 12 Teiglinge für den Kopf á 30g und für den Körper á 60g portionieren. Die Teiglinge rundschleifen und für ca. 15 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Anschließend werden die Teiglinge zu Hasen geformt (siehe Bild unten). Mit den 30g Teiglingen werden die Köpfe geformt. Dafür die Teiglinge jeweils zu spitze Eier formen und das Spitze Ende mit der Teigkarte der Länge nach bis knapp zur Hälfte einschneiden (= Hasenohren).


Mit den 60g Teiglingen werden die Körper geformt. Dafür die Teiglinge jeweils zu 25-30cm lange Stränge rollen und zu einer Schnecke eindrehen. Dabei jedoch nicht direkt vom Schluss des Stranges einrollen, sondern etwas Abstand lassen (=Hasenschwanz), auch das Ende des Stranges nicht mehr ganz eindrehen, sondern wieder etwas Abstand lassen (=Hasenfüße).

Zum Schluss jeweils einen Kopfteil mit einem Körperteil auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzten und leicht andrücken.


Beispielbild - Hasenform


Die fertig geformten Hasen zugedeckt für weite 45-60 Minuten an einem warmen Ort Aufgehen lassen.


BACKEN

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 C° Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Die Briochehasen vor dem Backen mit dem Ei-Milchgemisch bestreichen. Für das Auge eine Rosine fest in den Kopfteil hineindrücken und den Körper mit etwas Hagelzucker oder gehobelten Mandeln bestreuen.


Bei 200C° Ober-/ Unterhitze, auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 10-15 Minuten goldbraun backen.



Wir wünschen euch gutes Gelingen und ein schönes Osterfest!

Leni & Paul