Knäckebrot

mit Roggen & Dinkel

Das Knäckebrot wird anders als herkömmliches Brot nur sehr kurz und unter hohen Temperaturen gebacken und anschließend getrocknet. Durch diesen Backvorgang enthält das Knäckebrot zum Schluss kaum mehr Wasser, wodurch auch der typische knusprige Biss entsteht.


Ursprünglich stammt das Knäckebrot aus Schweden, dort wird es traditionell rund, in der Größe eines Esstellers gebacken. In der Mitte des runden Knäckebrotes befindet sich meist eine kleine Öffnung, damit die Brote gut aufgefädelt und getrocknet werden können. Heutzutage wird Knäckebrot meist rechteckig gebacken, da sie praktischer aufzubewahren und einfacher zu essen sind.

Rezept drucken

ZUTATEN

300g Wasser

10g Hefe (Germ)

10g Honig

250g Plattner´s Premium Roggenvollmehl

100g Plattner´s Premium Dinkelvollmehl

10g Salz

50g Sesam

Paul´s Tipp:

Für ein besseres Aroma 30g Roggensauerteig „lievito madre“ hinzufügen.


Zusätzlich

Saaten für die Bestreuung


ZUBEREITUNG

Für das Knäckebrot alle Zutaten miteinander vermischen und den Teig für 1-2 Stunden ruhen lassen.


In der Zwischenzeit das Backrohr auf 200°C Heißluft vorheizen.

Anschließend den Teig ca. 5mm dünn ausrollen und in die gewünschte Form schneiden. Die zugeschnittenen Teile auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mehrmals mit einer Gabel einstechen.


Paul´s Tipp:

Wer möchte kann das Knäckebrot mit etwas Wasser bestreichen und mit Saaten wie Sonnenblumenkerne oder Sesam bestreuen.


Das Knäckebrot bei 200°C Heißluft für ca. 10-15 Minuten backen. Danach das Backrohr abdrehen und das Knäckebrot im warmen Backofen vollständig trocknen lassen.


Das Knäckebrot eignet sich auch hervorragend als kleine Geschenkidee für Weihnachten. Das Knäckebrot einfach in ein leeres Glas füllen und mit einer Schleife und Tannenzweigen dekorieren.

Viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen!

Paul & Leni